Pherone Testbericht

Pherone TestIn dem folgenden Test haben wir unsere Erfahrungen mit den Pheromonen von Pherone festgehalten.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse kann man übrigens hier finden: Pheromone Test

Laut Hersteller ist Pherone Formula D-17X eines der stärksten pheromonhaltigen Produkte überhaupt. Es verursacht einen enormen Dominanz-Faktor, macht Männer für Frauen attraktiver und enthält reine, menschliche Pheromone wie z.B. Androstenon und 1 mg synergetische Pheromone, welche das Produkt, laut Hersteller, noch wirksamer machen.
Da die Konzentration des Präparats so hoch ist, reicht bei täglicher Anwendung ein Fläschchen meistens mehrere Monate. Wir wollten uns von der Wirkung selbst überzeugen, haben uns ein Fläschchen mit 10 ml für 39,30 € bestellt und hier unsere Erfahrungen in einem Testbericht festgehalten.
In Anbetracht des Preises gehört Pherone zu der oberen Mittelklasse der Pheromonparfums. Da zwei meiner Freunde besonderes Interesse hatten Pherone zu testen, lud ich diese am darauffolgenden Samstagabend zu mir nach Hause ein. Wir überlegten eine Zeit lang wohin wir gehen wollten und wie wir vorgehen sollten, um unser Experiment durchzuführen. Schließlich entschieden wir uns für eine Diskothek/Bar, welche von meiner Wohnung aus zu Fuß erreichbar ist.
Nach dem wir das Parfum wie beschrieben auftrugen, machten wir uns auf den Weg in das Lokal. Allerdings führten wir uns deutlich vor Augen, dass die Behauptungen und Versprechen der Hersteller von Pherone ziemlich dick aufgetragen sind und alleiniger Augenkontakt von der ein oder anderen Dame nicht ausreicht, um für eine Wirkung der Pheromone zu sprechen.
Um ungefähr 21:30 Uhr kamen wir im Lokal an, wo bereits reges Treiben herrschte. Um nichts zu überstürzen, leiteten wir den Abend und das Experiment mit einem kühlen Bier an der Bar ein und versuchten uns möglichst unauffällig und durchschnittlich zu verhalten. Laut den Herstellern müssten Frauen in unserer Umgebung, aufgrund der Wirkung des Parfums ganz von allein auf uns aufmerksam werden und sich dermaßen zu uns hingezogen fühlen, dass diese uns ansprechen sollten. Beim bereits zweiten Bier und einer verflogenen Stunde wurde uns allerdings klar, dass bisher noch keine der anwesenden Damen, im wahrsten Sinne des Wortes, Wind von uns bekommen zu haben schien. Darum beschlossen wir etwas in die Offensive zu gehen und bewegten uns in Richtung Tanzfläche, wo wir uns bessere Chancen erhofften.
Dort angekommen sahen wir bereits einige äußerst attraktive Damen, die unserer Ansicht nach nur darauf warteten abgeschleppt zu werden. Als wir etwas in Schwung kamen versuchten wir unser Glück, allerdings blitzten ich und einer meiner beiden Kollegen ziemlich deutlich und abrupt ab. Der andere Kollege tanzte eine Weile mit jemanden, allerdings ergab sich auch bei ihm nicht mehr.
Gut, es kann natürlich auch sein, dass unsere tänzerischen Fähigkeiten so abschreckend waren, dass nicht mal die besten Pheromone etwas helfen würden, weswegen wir uns nun dazu aufmachten in der Lokalität nach Frauen zu suchen, die wir direkt ansprechen und vielleicht auf ein Getränk einladen konnten. Obwohl manche Frauen dem nicht abgeneigt waren und die Einladung annahmen, blieb es leider bei etwas Small Talk, bis diese entweder mit einer Freundin zu reden begannen und wir uns dann als drittes Rad am Wagen vorkamen, oder sie sich einfach verabschiedeten.
Erfolge konnte an diesem Abend leider keiner von uns verbuchen! Schade!

Pherone Testergebnis

Zusammenfassend war das Ergebnis, wenn man von so einem überhaupt sprechen kann, wenig bis gar nicht vorhanden. Auf jeden Fall konnten keine Effekte bemerkt werden, wie es der Hersteller beschreibt.
Die Behauptungen und Versprechen die von so mancher Herstellerseite getätigt werden, sind in vielen Fällen so übertrieben, dass beim ersten Blick bereits Skepsis aufkommen sollte. Natürlich sind wir uns, als erfahrene Tester, darüber im Klaren, allerdings lassen wir uns jedes Mal aufs Neue darauf ein, um ein objektive Beurteilung inkl. Werbeversprechungen vorzunehmen.

Pherone ist übrigens hier erhältlich!