NPA for Men Testbericht

NPA for men TestIn dem folgenden Test haben wir unsere Erfahrungen mit den Pheromonen von NPA for Men festgehalten.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse kann man übrigens hier finden: Pheromone Test

Wir haben es uns auf unserer Website zur Aufgabe gemacht, verschiedene Pheromonparfums zu testen, um eine klare Vorstellung davon zu bekommen, ob und wie diese pheromonhaltigen Parfums wirken.
In diesem Selbstversuch wird NPA for men getestet. Dabei handelt es sich um ein Pheromon-Konzentrat, welches keinen Eigengeruch hat, somit geruchsneutral ist und sich deshalb besonders gut dazu eignet es mit seinem Lieblingsparfum und/oder Aftershave zu mischen. Allerdings sollte man auf die Mischungsverhältnisse achten da es sich bei NPA for men um ein Konzentrat handelt. Die Verwendeten Pheromone sind Androstenon und zwei Andere, die absichtlich nicht genannt werden.
Neben meiner Wenigkeit, erkläre sich auch noch ein Freund bereit mich bei diesem Test mitzumachen. Wir hatten mit Pheromonparfums bereits einige Erfahrungen gemacht und setzen diese auch gelegentlich im Privatleben ein.
Kurzerhand wurde ein kleines Fläschchen mit 15 ml von NPA for men für stolze 54,95 € bestellt. Einige Tage später fanden wir es in unserem Briefkasten. Laut Beschreibung reichen zwei bis drei Tropfen aus, dass Frauen einem unbewusst unwiderstehlich und besonders anziehend finden. Die enthaltenen Pheromone versprechen, dass die Chancen beim Kennenlernen, Flirten und Verführen von Frauen erheblich gesteigert werden und dass sich dieser Effekt nicht nur positiv im Privat-, sondern auch im Berufsleben manifestieren kann.
Mein Kollege und ich trafen uns Freitag abends bei mir, um das Parfum anzuwenden, uns kurz zwecks der Vorgehensweise zu beraten und anschließend einen unterhaltsamen Abend mit viel weiblicher Gesellschaft zu verbringen. Ort unseres Experiments sollte das Chelsea in Linz sein. Dort hatten wir unabhängig voneinander bereits das ein oder andere Mal einen unerwarteten, aber äußerst angenehmen Flirt. Mein Kollege lernte dort sogar seine Exfreundin und langjährige Begleiterin kennen. Darum schien das Chelsea für dieses Experiment genau richtig zu sein. Nachdem wir uns um 19:30 Uhr bei mir trafen starteten wir ins Chelsea gegen 21 Uhr. Um diese Zeit dürfte bereits reges Treiben herrschen und wir gute Chancen haben, dass flirtwillige und gutaussehende Damen anwesend sind.
Zu Beginn wollten wir es ganz entspannt angehen und uns erstmal ein Getränk an der Bar gönnen, während wir unser Umfeld genauestens beobachteten, um jegliches Verhalten  wahrnehmen zu können. Obwohl die Barkeeperin äußerst zuvorkommend war, was diese meistens sind, hatte es in der ersten Stunde nicht den Anschein, als ob Frauen in unserer Umgebung auf uns fliegen würden. Ganz im Gegenteil; es hatte den Anschein, als ob diese uns kaum, bis gar nicht wahrnehmen würden. Allerdings wollten wir das so nicht stehen lassen und beschlossen in die Offensive zu gehen. Rauf auf die Tanzfläche und tanzen was das Zeug hält. Das wird die Frauen auf uns aufmerksam machen und die Pheromone werden das nötigste tun, um diese von uns zu überzeugen. Leider konnten wir nach ungefähr einer dreiviertel Stunde auch auf der Tanzfläche keine besonders bemerkenswerte Ergebnisse hinsichtlich des Pheromonparfums erkennen. Wir konnten zwar immer wieder mal ein wenig Kontakt herstellen, aber mehr ergab sich nicht.
Eher enttäuscht traten wir kurzerhand den Heimweg an, versuchten im Gedanken noch einmal alles durchzugehen, was unter Umständen schiefgelaufen sein könnte.

NPA for Men Testergebnis

Leider mussten wir feststellen, dass der Effekt, den das Parfum haben sollte, einfach nicht eingetreten ist. Nicht nur das, denn leider konnten wir überhaupt keine Wirkung, nicht einmal minimal feststellen.
54,95€ sind für ein unwirksames, neutrales (leichter Hang zu Alkohol und Schweiß) Pheromonprodukt kein guter Deal. Es gibt verschiedene pheromonhaltige Parfums in diesem Sektor, welche zumindest auch Ergebnisse liefern.

NPA for Men ist übrigens hier erhältlich!